FAMILIE - GESELLSCHAFT


19WF1530

Führung: Dächer und Gewölbe....hinter den Kulissen des Ulmer Münsters aufklappen

Do., 04.07. | 16:30 - 18:00 Uhr | 10,00 €

pro Person

Ulmer Münster, Münsterplatz vor Haupteingang

> Zur Anmeldung

Führung: Dächer und Gewölbe....hinter den Kulissen des Ulmer Münsters

Wenn Sie sich immer schon für einen Gang über die Dächer und Gewölbe des Ulmer Münsters interessiert haben, so gibt Ihnen dieser Besuch dazu Gelegenheit.
Bei dieser Führung werden Sie mit den verschiedenen Phasen der Baugeschichte des Münsters bekannt gemacht, die anhand der verwandten Bautechniken und der Materialien aufgezeigt werden. Der Gang über die Dächer und Gewölbe zeigt die Besonderheiten ihrer Konstruktion und der Techniken, mit denen sie errichtet wurden. Diese Betrachtung der grandiosen Konstruktionen und reizvollen Details aus der Nähe ist überaus beeindruckend.
  • Leitung: Münsterbauverein Ulm e.V., Fr. Röhrer, Sekretariat Münsterbaua

> Zur Anmeldung


19F1550

Schiller und seine Geburtsstadt Marbach aufklappen

Fr., 05.07. | 8:35 - 18:00 Uhr | 24,00 €

, zzgl. anteiliges Bahnticket

Treffpunkt: 8.35 Uhr Hbf

> Zur Anmeldung

Schiller und seine Geburtsstadt Marbach

Im Gewand des 18. Jahrhunderts nimmt uns die Führerin mit auf eine Reise in die damalige Zeit, als Friedrich Schiller in Marbach geboren wurde und die ersten vier Jahre seines Lebens hier verbrachte. Wir erfahren spannende Geschichten von Schillers Vorfahren, seinen Zeitgenossen, von seiner Kindheit in Marbach und seinen Jugendjahren. Der Rundgang führt vom Goldenen Löwen, dem Geburtshaus von Schillers Mutter, in Schillers Geburtshaus und an deren Gebäuden, die eng mit der Zeitgeschichte verwoben sind, darunter auch die Stadtkirche, in der Friedrich Schiller getauft wurde. Nachmittags steht eine Führung durch den "Schriftgutspeicher" auf der Schillerhöhe auf dem Programm, wo wir das Deutsche Literaturarchiv kennenlernen.
  • Leitung: Munz, Rolf

> Zur Anmeldung


19AF1533

Verborgene Schätze - Geschichte erleben - Führung durch Schloß Klingenstein aufklappen

Do., 11.07. | 18:00 - 20:00 Uhr | 12,00 €

Blaustein, Schloss Klingenstein

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk

> Zur Anmeldung

Verborgene Schätze - Geschichte erleben - Führung durch Schloß Klingenstein

Am Ortsausgang von Blaustein Richtung Arnegg steht auf einem Bergsporn Schloss Klingenstein und bietet einen traumhaften Blick ins Blautal. Das Schloss wurde im Jahr 1756 auf den Fundamenten und den alten Kellergewölben der Nordburg von Burg Klingenstein von Freiherr Franz Maria Anton von Bernhausen erbaut. 1860 erwarb der Ulmer Apotheker und Zementpionier Dr. Gustav Leube das zum Abbruch bestimmte Schloss von der Gemeinde Klingenstein und baute es zum Familiensitz aus. Bis heute nutzen die Nachkommen das Schloss für regelmäßige Familienfeiern und gemeinsame Arbeitseinsätze.
Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Rundgang durch die beeindruckende Schlossanlage mit ihren stattlichen Wohnräumen und die Besichtigung der Schlosskapelle mit dem Altarbild von Johann Baptist Enderle aus Söflingen. Lassen Sie sich mitreissen von der beeindruckenden Geschichte und dem Werdegang dieser einmaligen Schlossanlage und ihrer aussergewöhnlichen Bewohner!
Bitte festes Schuhwerk, da Besichtigung auch über etwas unwegsameres Burg- und Ruinengelände führt.
Bei Bedarf werden gerne Erfrischungsgetränke gereicht.
  • Leitung: Herthnek, Walter

> Zur Anmeldung


19AF1533A

Verborgene Schätze - Geschichte erleben - Führung durch Schloß Klingenstein aufklappen

Do., 11.07. | 18:00 - 20:00 Uhr | 12,00 €

Blaustein, Schloss Klingenstein

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk

> Zur Anmeldung

Verborgene Schätze - Geschichte erleben - Führung durch Schloß Klingenstein

Am Ortsausgang von Blaustein Richtung Arnegg steht auf einem Bergsporn Schloss Klingenstein und bietet einen traumhaften Blick ins Blautal. Das Schloss wurde im Jahr 1756 auf den Fundamenten und den alten Kellergewölben der Nordburg von Burg Klingenstein von Freiherr Franz Maria Anton von Bernhausen erbaut. 1860 erwarb der Ulmer Apotheker und Zementpionier Dr. Gustav Leube das zum Abbruch bestimmte Schloss von der Gemeinde Klingenstein und baute es zum Familiensitz aus. Bis heute nutzen die Nachkommen das Schloss für regelmäßige Familienfeiern und gemeinsame Arbeitseinsätze.
Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Rundgang durch die beeindruckende Schlossanlage mit ihren stattlichen Wohnräumen und die Besichtigung der Schlosskapelle mit dem Altarbild von Johann Baptist Enderle aus Söflingen. Lassen Sie sich mitreissen von der beeindruckenden Geschichte und dem Werdegang dieser einmaligen Schlossanlage und ihrer aussergewöhnlichen Bewohner!
Bitte festes Schuhwerk, da Besichtigung auch über etwas unwegsameres Burg- und Ruinengelände führt.
Bei Bedarf werden gerne Erfrischungsgetränke gereicht.
  • Leitung: Herthnek, Walter

> Zur Anmeldung


19AF1533B

Verborgene Schätze - Geschichte erleben - Führung durch Schloß Klingenstein aufklappen

Do., 11.07. | 18:00 - 20:00 Uhr | 12,00 €

Blaustein, Schloss Klingenstein

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk

> Zur Anmeldung

Verborgene Schätze - Geschichte erleben - Führung durch Schloß Klingenstein

Am Ortsausgang von Blaustein Richtung Arnegg steht auf einem Bergsporn Schloss Klingenstein und bietet einen traumhaften Blick ins Blautal. Das Schloss wurde im Jahr 1756 auf den Fundamenten und den alten Kellergewölben der Nordburg von Burg Klingenstein von Freiherr Franz Maria Anton von Bernhausen erbaut. 1860 erwarb der Ulmer Apotheker und Zementpionier Dr. Gustav Leube das zum Abbruch bestimmte Schloss von der Gemeinde Klingenstein und baute es zum Familiensitz aus. Bis heute nutzen die Nachkommen das Schloss für regelmäßige Familienfeiern und gemeinsame Arbeitseinsätze.
Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Rundgang durch die beeindruckende Schlossanlage mit ihren stattlichen Wohnräumen und die Besichtigung der Schlosskapelle mit dem Altarbild von Johann Baptist Enderle aus Söflingen. Lassen Sie sich mitreissen von der beeindruckenden Geschichte und dem Werdegang dieser einmaligen Schlossanlage und ihrer aussergewöhnlichen Bewohner!
Bitte festes Schuhwerk, da Besichtigung auch über etwas unwegsameres Burg- und Ruinengelände führt.
Bei Bedarf werden gerne Erfrischungsgetränke gereicht.
  • Leitung: Herthnek, Walter

> Zur Anmeldung


19AF1535

Verborgene Schätze - Geschichte erleben - Führung durch Schloß Klingenstein aufklappen

Do., 25.07. | 18:00 - 20:00 Uhr | 12,00 €

Blaustein, Schloss Klingenstein

Bitte mitbringen: festes Schuhwerk

> Zur Anmeldung

Verborgene Schätze - Geschichte erleben - Führung durch Schloß Klingenstein

Am Ortsausgang von Blaustein Richtung Arnegg steht auf einem Bergsporn Schloss Klingenstein und bietet einen traumhaften Blick ins Blautal. Das Schloss wurde im Jahr 1756 auf den Fundamenten und den alten Kellergewölben der Nordburg von Burg Klingenstein von Freiherr Franz Maria Anton von Bernhausen erbaut. 1860 erwarb der Ulmer Apotheker und Zementpionier Dr. Gustav Leube das zum Abbruch bestimmte Schloss von der Gemeinde Klingenstein und baute es zum Familiensitz aus. Bis heute nutzen die Nachkommen das Schloss für regelmäßige Familienfeiern und gemeinsame Arbeitseinsätze.
Freuen Sie sich auf einen spannenden und informativen Rundgang durch die beeindruckende Schlossanlage mit ihren stattlichen Wohnräumen und die Besichtigung der Schlosskapelle mit dem Altarbild von Johann Baptist Enderle aus Söflingen. Lassen Sie sich mitreissen von der beeindruckenden Geschichte und dem Werdegang dieser einmaligen Schlossanlage und ihrer aussergewöhnlichen Bewohner!
Bitte festes Schuhwerk, da Besichtigung auch über etwas unwegsameres Burg- und Ruinengelände führt.
Bei Bedarf werden gerne Erfrischungsgetränke gereicht.
  • Leitung: Herthnek, Walter

> Zur Anmeldung