FAMILIE - GESELLSCHAFT

Kursbereiche » Fachbereiche » Frauen-Männer-Familie-Gesellschaft » Persönlichkeitsbildung / Psychologie


19F1573

Geistig fit - Gehirnjogging aufklappen

Mo., 11.02. | 09:30 - 11:00 Uhr | 60,00 €

fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 22 Seminarraum, 2. Stock

> Zur Anmeldung

Geistig fit - Gehirnjogging

10 x Mo., 11.2., 25.2., 11.3., 25.3., 8.4., 29.4., 13.5., 27.5., 17.6. + 1.7., 9.30 - 11.00 Uhr
"Wer rastet, der rostet" - dies gilt nicht nur für die körperliche Fitness, sondern auch für die Gehirnfunktionen. Dieses Übungsprogramm regt das Denken und die Fantasie an und fördert Konzentration und Gedächtnis. Auf spielerische Art und Weise können Sie Ihr Gedächtnis verbessern, sich anregen lassen und im Gedankenaustausch Neues erfahren. Der Kurs ist auf Personen nach der Berufstätigkeit zugeschnitten, nach oben ist dem Alter keine Grenze gesetzt. Hier können Sie in stressfreier Atmosphäre Ihre geistigen Kräfte aktivieren und auffrischen. Dies ist ein fortlaufendes Kursangebot für Einsteiger: Es beinhaltet laufend neue Übungsangebot für Menschen, die ihr Gedächtnis auf angenehme Art und Weise trainieren wollen.
  • Leitung: Fassbinder, Heidrun

> Zur Anmeldung


19F1540

Hochsensibilität leben - Training aufklappen

Sa., 23.03. | 10:00 - 12:00 Uhr | 36,00 €

fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 33 Gymnastikraum, 3. Stock

> Zur Anmeldung

Hochsensibilität leben - Training

4 x Sa., 23.3., 6.4., 18.5. + 6.7., 10.00 - 12.00 Uhr
Hochsensibilität ist eine Gabe und Herausforderung im Alltag. Aus der Forschung wissen wir, dass Hochsensibilität und Hochbegabung in unterschiedlichster Ausprägung bei ca. 15 - 20% aller Menschen anzutreffen ist. Merkmale der Hochsensibilität sind u.a. ein intensives Gefühlsleben, ein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn, Intuition, eine reiche Fantasie oder lebhafte Träume. Auch stärke Empfindlichkeit auf Lärm, Reizüberflutung oder Beeinflussung von Stimmungen anderer und vieles mehr zeichnet diese Menschen aus. Suchen Sie Menschen, denen es ähnlich geht, die verstehen, wie Sie sich fühlen? Dann sind Sie hier genau richtig. Mit einem unterstützenden Training treffen wir uns einmal im Monat.
  • Leitung: Ritzler, Stephan

> Zur Anmeldung


19F2574

Enneagramm der Persönlichkeiten: Sich selbst und andere besser verstehen aufklappen

Sa., 16.11. | 10:00 - 16:00 Uhr | 35,00 €

fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 12, 1. Stock

> Zur Anmeldung

Enneagramm der Persönlichkeiten: Sich selbst und andere besser verstehen

Wir gehen meistens davon aus, dass jede andere Person die Welt genauso erlebt wie wir. Dem ist aber nicht so. Dadurch entstehen Missverständnisse und Konflikte, die wir meist nicht begreifen können. Ein nicht zu unterschätzender Faktor hierfür ist die angeborene Charakterstruktur, die jeder hat. Diese hat großen Einfluss darauf, wie ein Mensch wahrnimmt, denkt und fühlt. Das Enneagramm beschreibt als Charakterkunde das Menschsein in neun verschiedenen Persönlichkeitsstrukturen auf sehr präzise Weise. Die dazugehörigen Muster kennenzulernen, hilft, uns selbst besser zu verstehen und die Menschen, mit denen wir zu tun haben. Dadurch lassen sich Konflikte besser durchschauen, lösen und es kann ihnen vorgebeugt werden. Wir können rücksichtsvoller sowohl mit uns selbst als auch mit anderen Menschen umgehen und eine entspanntere Kommunikation führen.
  • Leitung: Scheftschik, Ruth

> Zur Anmeldung


19F2575

Einführung in das Menschenbild der Logotherapie und seine praktische Anwendung aufklappen

Sa., 07.12. | 10:00 - 15:00 Uhr | 35,00 €

fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 22 Seminarraum, 2. Stock

> Zur Anmeldung

Einführung in das Menschenbild der Logotherapie und seine praktische Anwendung

Die Logotherapie und Existenzanalyse von Viktor Emil Frankl (1905-97) wird zur Humanistischen Psychologie gerechnet, die einem umfassenderen Bild vom Menschen folgt, als die gängige akademische Psychologie es tut. In der Existenzanalyse wird das Menschenbild beschrieben, auf dem die praktische Arbeit - die Logotherapie - aufbaut. Hauptsächlich findet diese Anwendung in der psychologischen Beratung, Coaching und Psychotherapie. Die Lebensgrundhaltung, die sie überdies vermittelt, ist auch unabhängig von Problematiken anwendbar und wirkt salutogenetisch, d.h. vorbeugend, eine stabile seelische Basis fördernd und bewahrend. Die Logotherapie hat dadurch auch Relevanz für die Arbeitswelt und für die Pädagogik.
  • Leitung: Scheftschik, Ruth

> Zur Anmeldung