ELTERN-FORUM

Kursbereiche » Fachbereiche » Eltern-Forum » Erziehung und Entwicklung des Kindes/Pubertät




19EF1421

"Oh, Trotz lass nach!" aufklappen

Do., 21.02. | 19:30 - 22:00 Uhr | 17,00 €

fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 31 Seminarraum, 3. Stock

> Zur Anmeldung

"Oh, Trotz lass nach!"

So lautet die Bitte vieler Eltern, aber umsonst, die Kleinen denken nicht daran. Der Trotz ist eine wichtige Phase für die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder mit Willensbildung und -durchsetzung, Selbständigkeit- und Unabhängigkeitsbestrebungen und oft werden sie dabei von ihren vielfältigen Gefühlsausbrüchen selbst überrascht. Das Trotzalter ist eine sehr anstrengende, kraftraubende und manchmal ratlose Zeit für die Eltern. "Was kann ich nur tun, damit mein Kind ein "Nein" akzeptiert und einer Aufforderung nachkommt? Ich möchte Ihnen aufzeigen, was mit den Kindern emotional im Trotz geschieht, und wie Sie es schaffen, die Kinder auch im Wutanfall in einer einfühlsamen Art zu begleiten, wie Regeln aufgestellt und auch eingehalten werden. Am Ende stehe ich Ihnen gern noch für einen Dialog zur Verfügung.
  • Leitung: Menz, Gertrud

> Zur Anmeldung


19EFW1415

Von der Windel zur Toilette ganz entspannt! Windelabschied ohne Stress aufklappen

Do., 21.02. | 19:00 - 21:00 Uhr | 9,00 €

, Paare 16,- €

Ulm, Bürgerzentrum Wiblingen, Buchauer Str. 12

> Zur Anmeldung

Von der Windel zur Toilette ganz entspannt! Windelabschied ohne Stress

Irgendwann kommt die Frage auf, ab wann ein Kind auf die Windel verzichten kann.
Was benötigt es dazu?
Wie können wir es dabei unterstützen?
Wie gehen wir mit "Rückfällen" und "Bettnässen"um?
Und macht es wirklich Sinn, schon möglichst früh mit der Sauberkeitserziehung zu beginnen?
Ein Abend, der alle Ihre Fragen zu diesem Thema beantworten wird, mit vielen praxisnahen Beispielen.
  • Leitung: Schreiber, Claudia

> Zur Anmeldung


19AEF1796

Bedeutung, Begleitung und Gestaltung von Übergängen aufklappen

Di., 26.02. | 19:00 - 21:00 Uhr | kostenfrei, Anmeldung erforderlich

Familien- u. Generationenzentrum Dornstadt, Mehrzweckraum,Jahnweg5

> Zur Anmeldung

Bedeutung, Begleitung und Gestaltung von Übergängen

Bedeutung, Begleitung und Gestaltung von Übergängen
Von der Familie in die Kita und von der Kita in die Schule - Für Eltern von Kindern im Alter von 0 - 6 Jahren
Übergänge gehören zum Leben.
In der Kindheit sind sie so zahlreich wie in keinem anderen Alter.
Sie stellen immer eine Herausforderung dar und sind oftmals verbunden mit starken Emotionen, wie Freude, Neugierde, Spannung aber auch Ängsten oder Unsicherheiten. Während der Übergänge verändert sich für das Kind seine Rolle, seine Identität und auch seine Beziehungen. Wir Eltern stehen vor der Verantwortung, den Weg des Kindes sensibel und aufmerksam zu begleiten, um es bei den Übergängen so zu unterstützen, dass diese nicht nur vom Verstand sondern auch vom Gefühl her bewältigt werden können.
  • Leitung: Schreiber, Claudia

> Zur Anmeldung


19AEF1770

"Windelabschied ohne Streß" - für Eltern, Großeltern, Tagesmütter, Päd. aufklappen

Mo., 11.03. | 19:00 - 21:00 Uhr | 9,00 €

, Paare 16,- €

Beimerstetten, Rathaus, Bürgersaal

> Zur Anmeldung

"Windelabschied ohne Streß" - für Eltern, Großeltern, Tagesmütter, Päd.

"Windelabschied ohne Streß" - für Eltern, Großeltern, Tagesmütter und päd. Fachkräfte
Irgendwann kommt die Frage auf, ab wann ein Kind auf die Windel verzichten kann.
Was benötigt es dazu?
Wie können wir es dabei unterstützen?
Wie gehen wir mit "Rückfällen" und "Bettnässen"um?
Und macht es wirklich Sinn, schön möglichst früh mit der Sauberkeitserziehung zu beginnen?
Ein Abend, der alle Ihre Fragen zu diesem Thema beantworten wird, mit vielen praxisnahen Beispielen.
  • Leitung: Schreiber, Claudia

> Zur Anmeldung


19EF1423

Geschwister haben sich zum Streiten gern! - Kinder und Streit aufklappen

Di., 12.03. | 19:30 - 22:00 Uhr | 17,00 €

fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 31 Seminarraum, 3. Stock

> Zur Anmeldung

Geschwister haben sich zum Streiten gern! - Kinder und Streit

In der Auseinandersetzung unter Geschwistern / Spielgefährten üben die Kinder ihre sozialen Kompetenzen wie Toleranz, Behauptung, Akzeptanz, Kompromisse schließen, Nachgeben, Mitgefühl, Konfliktbewältigung, Zielsetzung, Umgang mit Gefühlen und Abgrenzung untereinander. Die Kinder darin zu unterstützen ist für die Eltern nicht immer einfach. Warum Streitigkeiten wichtig sind, wie wir die Eifersucht / Rivalität unter Geschwistern klein halten und mit Geschwister-, Kinderstreit umgehen können, ist Inhalt des Abends. Am Ende stehe ich Ihnen gern noch für einen Dialog zur Verfügung.
  • Leitung: Menz, Gertrud

> Zur Anmeldung


19NEF1433

Sexualität von Anfang an - Sexuelle Entwicklung bei Kindern aufklappen

Do., 14.03. | 19:30 - 21:00 Uhr | 12,00 €

Lebenswert e.V., John-F.-Kennedy-Str. 6, 89231 Neu-Ulm

> Zur Anmeldung

Sexualität von Anfang an - Sexuelle Entwicklung bei Kindern

Schon Babys und Kinder erleben spontane Lust, spielen mit ihren Genitalien, entwickeln Wissensdurst, Schamgefühle und eine Grundhaltung zum Körper. Wie können Eltern ihre Kinder in ihrer sexuellen Entwicklung bis zum Jugendalter begleiten? Wie können Respekt und Sicherheit vermittelt werden? Eltern finden im Workshop viele Informationen zur kindlichen Sexualität sowie Tipps und Austausch zu ihren Fragen.
  • Leitung: Müller, Bettina

> Zur Anmeldung


19EF1432

Kinder ins Leben begleiten - Achtsamkeit und Präsenz aufklappen

Mo., 18.03. | 19:30 - 21:30 Uhr | 13,00 €

fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 31 Seminarraum, 3. Stock

> Zur Anmeldung

Kinder ins Leben begleiten - Achtsamkeit und Präsenz

An diesem Abend werden wir Wege und Möglichkeiten erarbeiten, die zeigen, wie wir achtsamer und präsenter (unseren) Kindern begegnen können. Ein Kind zeigt mit seinen Interessen und Vorlieben ganz deutlich, was es braucht, um sich in seinem eigenen natürlichen Entwicklungsprozess zu entfalten.
Etwaige sogenannte Schwierigkeiten können dabei als Herausforderungen und Lernaufgaben gesehen werden, die helfen den Blick wieder aufs Wesentliche beim Kind zu richten und es in seinem einzigartigen Wachstum zu unterstützen.
Mit praktischen Beispielen und Fragestellungen der Teilnehmer wird der Abend alltagsnah abgerundet.
  • Leitung: Jonek, Manfred

> Zur Anmeldung


19EF1413

Windelfrei Vortrag aufklappen

Di., 19.03. | 19:30 - 21:00 Uhr | 9,00 €

fbs, Sattlergasse 6, Ulm, 31 Seminarraum, 3. Stock

> Zur Anmeldung

Windelfrei Vortrag

In diesem Vortrag wird das Thema "Windelfrei" vorgestellt, von Erfahrungen berichtet und zum anschließenden Austausch eingeladen.
Ein ureigenes und natürliches Bedürfnis unserer Kinder ist auch, dass Ausscheidungen weg vom Körper gehören. Erst in den ersten Lebensmonaten lernen Kinder, dass diese in die Windel gehören sollen. Windelfrei heißt, als Eltern die nonverbale Kommunikation der Neugeborenen ernst zu nehmen, dass die Ausscheidungen gerade drücken und das Kind entsprechend bei der Erleichterung zu unterstützen.
"Windelfrei" trägt aber auch ein Missverständnis im eigenen Namen, denn auf Windeln konnten wir mitten in der Stadt auch nicht verzichten.
  • Leitung: Engelland, Margarete

> Zur Anmeldung


19AEF1797

"Ich helf' Dir durch die Trauer" aufklappen

Do., 21.03. | 19:00 - 20:30 Uhr | kostenfrei, Anmeldung erforderlich

Familien- u. Generationenzentrum Dornstadt, Mehrzweckraum,Jahnweg5

> Zur Anmeldung

"Ich helf' Dir durch die Trauer"

Wie trauern Kinder?
Wie kann ich meinem Kind in der Trauer helfen?
Wovor muss ich mein Kind "schützen" - muss ich mein Kind "schützen"?
Die Themen Tod und Sterben zu vermeiden heißt, ein Kind hilflos zu machen.
Ich möchte versuchen, Ihnen die Angst vor dem Thema zu nehmen. Dazu erkläre ich Ihnen, weshalb Kinder so anders trauern als Erwachsene.
Ich stelle Ihnen kleine Rituale vor, die leicht in den Alltag eingebaut werden können und Kindern (und Eltern) in schweren Zeiten helfen.
  • Leitung: Schmidt-Bommas, Ulrike

> Zur Anmeldung


19EFW1429

Hochsensible Kinder fördern und stärken aufklappen

Do., 21.03. | 19:30 - 21:15 Uhr | 10,00 €

Ulm, Bürgerzentrum Wiblingen, Buchauer Str. 12

> Zur Anmeldung

Hochsensible Kinder fördern und stärken

Hochsensible Kinder erleben die Welt differenzierter und intensiver. Sie sind gute Beobachter, nehmen mehr Reize und Informationen als andere Kinder auf und benötigen aufgrund dessen häufiger Rückzugsmöglichkeiten zur Verarbeitung der Tagesgeschehnisse. Hochsensible Kinder haben eine Vielzahl an wertvollen Fähigkeiten. Dazu gehören ein gutes Einfühlungsvermögen, eine ausgeprägte Intuition, ein starkes Gerechtigkeitsempfinden, Verlässlichkeit und Kreativität. Sie sind sehr empathisch, spüren die Bedürfnisse der anderen und reagieren darauf. Eigene Wünsche werden dabei leider oft vernachlässigt, sich durchzusetzen fällt ihnen schwer. Wie hochsensible Kinder ihre Stärken entfalten und dabei unterstützt werden können, ist Thema dieses Abends.
  • Leitung: Vita, Melanie Santa

> Zur Anmeldung